Programmblatt Begegnunggstätte Dillweißenstein [mehr]  

Programmblatt Begegnungsstätte LukasZentrum [mehr]

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien

Telefon-Hotline und Online-Beratung

Aus Gesundheitsvorsorge wegen Corona können wir derzeit keine persönlichen Kontakte anbieten. Wir wollen Sie in dieser schweren Zeit nicht alleine lassen.

Wir bieten Ihnen nun telefonische Beratung sowie Online-Beratung an, damit Sie auch weiterhin für sich und Ihre Familie Unterstützung finden.

Unsere Erreichbarkeit in der Corona-Zeit:

Tel.Nr. 07231-28170-0

Mo.-Fr. 9-12 Uhr und 14-17 Uhr

Unsere Online-Beratung finden Sie weiter auf unserer Homepage https://Beratung-pf.de.

Die Angebote der Hotline und der Online-Beratung sind kostenfrei und gelten nur für Bürger der Stadt Pforzheim. Nutzen Sie dieses Angebot und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Beratungsstelle

Erweiterte Erreichbarkeit bei der Fachstelle gegen häusliche Gewalt

Ein kleines Virus hält die Welt in Atem und es gibt große Einschränkungen für uns alle. Familien stehen vor unglaublichen Herausforderungen. Es drohen Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit, finanzielle Sorgen belasten die Menschen zunehmend. Die Kinder sind den ganzen Tag zuhause und die Eltern müssen zusätzlich noch die Schulaufgaben begleiten. Diese Belastungen hinterlassen ihre Spuren und die Nerven liegen vielerorts blank.

Um in dieser außergewöhnlichen Zeit die Familien so gut es geht unterstützen zu können bietet die Fachstelle gegen häusliche Gewalt eine erweiterte Beratung an.

Wir sind vorerst einmal bis Gründonnerstag telefonisch von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr unter der Rufnummer 015752477895 erreichbar.

Viele Menschen haben unter Umständen nicht die Möglichkeit zu telefonieren. Aus diesem Grund bieten wir zusätzlich eine Online-Beratung unter der Mailadresse Fachstelle.haeuslicheGewalt@diakonie-pf.de an.

 

Psych. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Pforzheim gGmbH

In Zeiten von Corona sind wir konfrontiert mit einer schnellen Abfolge von Veränderungen und Unsicherheiten. Viele davon haben Auswirkungen auf unsere ganz persönliche Lebensgestaltung. Damit umzugehen ist nicht immer einfach. Wenn Sie sich in dieser oftmals belastenden Situation psychologische Unterstützung wünschen, können Sie sich gerne an uns wenden. Aufgrund der aktuellen Situation erfolgen die Beratungen zur Zeit ausschließlich telefonisch.

Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat: 07231 17955  werktags von 9-12 Uhr

oder über email: beratung@efl-pforzheim.de

Sie werden sobald wie möglich von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter zurückgerufen.

Weitere Informationen entnehmen Sie gerne auch unserer homepage: www.efl-pforzheim.de

Das Angebot kann kostenfrei angeboten werden. Über einen Beitrag zu Gunsten unserer Arbeit freuen wir uns.

Falls Sie uns noch nicht kennen

zu Ihrer Information: Die EFL-Pforzheim gGmbH ist eine ökumenische Beratungsstelle. Wir werden hauptsächlich von der Erzdiözese Freiburg bzw. kath. Gesamtkirchengemeinde Pforzheim und der evang. Landeskirche Baden bzw. evang. Kirche in Pforzheim finanziert, erhalten aber auch Zuschüsse von Stadt und Enzkreis und arbeiten in enger Vernetzung mit den städtischen Beratungsstellen.

Alle unsere Mitarbeiter*innen verfügen über ein abgeschlossenes Studium im psychologischen oder pädagogischen Bereich sowie zusätzlich über mind. eine drei-jährige Weiterbildung im Bereich Ehe-, Familien- Lebensberatung, Paarberatung, systemischer Therapie/Beratung, Traumabearbeitung, Hypnotherapie, Supervision, ...

Auch bieten wir zertifizierte Mediation bei Trennungen an.

Falls Sie noch Fragen haben melden Sie sich gerne!

Stefanie Brongs

Dipl. Pädagogin, syst. Familientherapeutin (IFW)
NLP (GANLP), Traumabearbeitung (SE)
syst. Supervisorin (IFW)

Mail:     stefanie.brongs@efl-pforzheim.de
Tel:        07231/17955
Home:  www.efl-pforzheim.de